Lustiger Abend im Trainer Zehentstadl:

„Theatermix“ strapazierte die Lachmuskeln

Theatermix

Die Schauspieler der Gruppe „Theatermix“ aus Abensberg boten wieder beste Unterhaltung am vergangenen Samstag im Trainer Zehentstadl. Die Akteure mit den „Omschberger" Theaterurgesteinen wie Vroni Steiner und Martin Neumeyer animierten das Publikum zu wahren Lachsalven mit ihrem aktuellen Programm "G`freit's eich- mia san wieder so weit". Mit ihren Sketchen von Herbert und Schnipsi, Loriot, Toni Lauerer, der Couplet AG und  Günther Grünwald unterstrichen sie einmal mehr, dass sie Garant für gute Unterhaltung sind. Durch das Programm führte souverän Hans-Werner Gantner, die Sketche wurden gekonnt musikalisch begleitet von Anton Sandl . Das Publikum im ausverkauften Trainer Zehentstadl zeigte sich vom ersten Stück an durchgängig begeistert. Das Programm unter der Regie von Brigitte Hanrieder war dabei wieder sehr abwechslungsreich und bot für jeden etwas. Los ging’s mit „Casting“. Wer bei einer Fernsehshow mitwirken will, das wurde schnell klar, der darf nicht völlig normal sein. In „Garderobe“ herrschten  Kleidungsmissverständnisse zwischen Mann und Frau, wie sie auch im wirklichen Leben immer wieder vorkommen. Weiterhelfen oder Versicherungsbetrug war das Thema bei „Haftpflicht“. Weil die Stadt einen neuen Bürgermeister bekommen hat und der „Alte“ wenigstens „ein Gassl“ mit seinem Namen zur Erinnerung wollte, waren Uneinigkeiten vorprogrammiert. Auch Lehrer werfen hin und wieder im Unterricht „Perlen vor die Säue“, davon wußte die Szene „I bin a Lehrer“ zu erzählen. Und vom ganz normalen Wahnsinn eines Urlaubstags erfuhr der Zuschauer bei „Buffet“. Beim „Partnertest“ stellte sich schließlich die Frage, ob es gut ist, mit einem Langweiler verheiratet zu sein. Auch “aufmunternde Gespräche“  vor einer Operation, Loriots „Jodelschule“ und die „Nummer“ mit der Medikamentenprobe in einer Apotheke wussten zu überzeugen. „Wieder ein äußerst unterhaltsamer Abend“, waren sich die Besucher in ihrer Beurteilung einig. 

 

drucken nach oben